fbpx

Referenten

Daniele Ganser

Daniele Ganser

Schweizer Historiker und Friedensforscher, leitet auch das Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER). Er untersucht die Themen Frieden, Energie, Medien, Krieg und Terror.

Gefragter Referent und Buchautor. 1972 in Lugano geboren. Besuch der Rudolf Steiner Schule in Basel, danach die Matura am Holbein-Gymnasium. Studierte er an der Universität Basel, der Universität Amsterdam und der London School of Economics and Political Science (LSE) Geschichte, Philosophie und Englisch.

Sein Lizentiat in Geschichte erwarb er an der Universität Basel 1998 summa cum laude mit einer Arbeit zur Kubakrise und den Doktortitel in Geschichte 2001 insigni cum laude mit einer Arbeit zu den NATO Geheimarmeen.

  • 2001 - 2003 beim Think Tank Avenir Suisse in Zürich.
  • 2003 – 2006 an der Senior Researcher, Forschungsstelle für Sicherheitspolitik der ETH Zürich.
  • 2006 - 2011 Dozent an der Universität Basel am Historischen Seminar und am Institut für Soziologie.
  • 2012 - 2017 Dozent an der Universität St. Gallen (HSG).
  • 2015 erhielt er den Deutschen IQ-Preis, vergeben von Mensa in Deutschland e.V., dem Verein für hochbegabte Menschen.
  • 2019 erhielt er den MIND AWARD für Bewusstsein, Bildung, Forschung, Kunst und Frieden sowie 2020 den Bautzner Friedenspreis. Sein Buch „NATO-Geheimarmeen“ erschien 2008 auf Deutsch und wurde in 10 Sprachen übersetzt.

Sein Buch „Europa im Erdölrausch“ erschien 2012 und schildert den globalen Kampf ums Erdöl. Sein Buch „Illegale Kriege“ kam im Oktober 2016 auf den Markt, zeigt wie die NATO-Staaten die UNO sabotieren und das Kriegsverbot missachten.

Sein neues Buch „Imperium USA“ erschien am 24. April 2020 im Handel.

Webseite: www.danieleganser.ch